Pharmaindustrie und Schulmedizin betrachten MS kategorisch als unheilbar. Pharmaerzeugnisse spielen daher eine lediglich potenziell "verlaufsmildernde" Rolle (laut Studien der Hersteller). Die nachfolgenden -> Links führen zu Angeboten der Pharmaindustrie, bei Fragen zu Risiken und Nebenwirkungen wenden Sie sich bitte an Ihren Neurologen.

www.ms-begleiter.de wird getragen von Genzyme / Sanofi (Aubagio, Lemtrada)

www.aktiv-mit-ms.de wird getragen von Teva (Copaxone)

www.leben-mit-ms.de wird getragen von Merck Serono (Rebif )

www.ms-gateway.de wird getragen von Bayer Schering (Betaferon)

www.ms-life.de wird getragen von Biogen (Tysabri, Fampyra, Tecfidera)

www.ms-und-ich.de wird getragen von Novartis (Interferon Beta, Gilenya)