Grundnahrung

Was die Details der Ernährungsumstellung betrifft, gehen die Meinungen gründlich auseinander, und legt man alle Empfehlungen zusammen, kann man am Ende wirklich nur noch Reis, Wasser, ggf. Biokarotten in Olivenöl und Tee zu sich nehmen. Was übrigens tatsächlich eine gute Idee ist, allerdings nur für die initiale „Reset“-Woche, die Sie einlegen sollten, um Ihren Körper bzw. Ihr Immunsystem zu „entwirren“.

Was genau „gesunde Ernährung“ für Sie, den Einzelfall, bedeutet, kann Ihnen leider niemand sagen. Schweinebraten in brauner Glutamatsoße dürfte nicht dazugehören, aber das fällt unter Binsenweisheiten. Sofern Sie unmittelbar vor Ihrem ersten Schub irgendwelche komplett neuen Dinge in Ihren Speiseplan aufgenommen haben (Känguru, Strauß, Kugelfisch), sollten Sie die für die Zukunft streichen. Der Rest der möglichen Maßnahmen füllt dicke Bücher, hier wollen wir uns auf ein paar elementare (und erprobte) Überlegungen beschränken. Sofern Sie meine Überlegungen nachvollziehen können, schließen Sie sich gern an. Falls nicht, werfen Sie den jeweiligen Rat einfach weg.

Kurz gefasst: Vom Speiseplan gestrichen sind hiermit Kuhmilch (wegen der erwiesenen Korrelation mit MS-Erkrankungen), Industriemehle, modifizierte Stärke, Industriezucker, Margarine sowie Dosen- und Fertigfutter. Sollte ein IgG4-Test zudem weitere eindeutige Intoleranzen oder Allergien ausweisen, streichen Sie auch die (allerdings brauchen Sie einen Arzt, der das Ergebnis korrekt interpretieren kann).

Überdies sollten Sie – jedenfalls vorübergehend, nämlich im Schub – alle entzündungsfördernden Nahrungsmittel streichen. Dazu gehören vor allem Fleisch und Wurst. Sobald es Ihnen wieder richtig gut geht, können Sie gern wieder anfangen, einmal in der Woche mageres Biohuhn oder -Rindfleisch zu sich zu nehmen, aber im Schub lassen Sie das vollständig bleiben.

Und wenn Sie hier oder im Folgenden innerlich protestieren: „Auf all das soll ich verzichten!“, versuchen Sie doch mal, der Verzichtsliste unter „Schweinebraten“ hinzufügen „MS“. Schon wird die Liste nämlich insgesamt deutlich reizvoller.

© SB/lsms/Ludwig Verlag, München 2015, 04/2015